Wir alle könnten etwas mehr Geld gebrauchen. Ob es darum geht, Schulden ist schneller zu tilgen, für einen Urlaub zu sparen oder sich das neue Gadget zu kaufen, das du schon immer haben wolltest: Es ist  immer hilfreich, das gewisse Extra in der Tasche zu haben. Glücklicherweise gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich einen netten kleinen Nebenverdienst zu machen, auch neben einem Vollzeit-Job oder einfach von zu Hause aus. Probiere diese Tipps und verdiene gleich etwas:

1. Verkaufe deine alten Kleider

Du hast wahrscheinlich alte Kleidung im Schrank, die du komplett vergessen hast. Sortiere sie aus und verkaufe sie auf  Seiten wie  eBay, anibis, ricardo, amazon.

2. Nachhilfe geben

Dieser Tipp funktioniert besonders gut für Studenten, da sie in den Fächern unterrichten können, die sie studieren.

Hier ein paar Webseiten: Schweiz: Nachhilfe/ Deutschland: Nachhilfe/ Österreich: Nachhilfe

3. Werde Mystery Shopper

Du kaufst gerne ein? Werde Mystery Shopper und lass dich für’s einkaufen bezahlen. Gib Mystery Shoppen im Google ein und melde dich auf der jeweiligen Website an. Geh undercover in Geschäfte  oder Restaurants. Nach dem Besuch füllst du einfach das Formular aus und erhältst dein Geld. Der Gewinn ist nicht gross, aber es ist eine gute Möglichkeit, deine Mahlzeiten und andere Luxusartikel zu bezahlen.

Hier ein paar Webseiten:

4. Verkaufe dein altes Smartphone

Wenn du dabei bist dir ein neues Telefon zuzulegen, dann lass das alte nicht einfach so herumliegen. Versuch auf einer Webseite wie verkaufen.ch, eBayanibisricardoamazonclevertronic.dewirkaufens.chrebuy.dehandyverkauf.netaltehandys.athandyankauf-online.at den besten Preis und Käufer für dein Handy zu finden. Das Geld, das du je nach Modell und Zustand des Mobiltelefons erhältst kann beispielsweise für ein iPhone 4S in einem guten Zustand rund 40-80 Euro/ CHF sein.

5. Werde zum Fahrer

Wenn du dein eigenes Auto hast und flexibel arbeiten möchtest, könnte die App Uber das richtige für dich sein. Uber ist eine App, die Fahrer vermittelt.

6. Vermiete dein Haus

Du hast ein Zimmer frei das du nie benutzt, oder du bist sehr oft unterwegs? Vermiete deine Wohnung via Airbnb  und lass dich kostenlos auf eine Liste setzen, wobei du deine eigene Verfügbarkeit und Preisgestaltung bestimmen kannst.

7. Beteilige dich an Online-Umfragen

Viele Unternehmen sind auf die Meinung der Menschen angewiesen, um ihre Produkte und Werbung zu verbessern, und sie werden dich für deine Rückmeldung bezahlen.

8. Lass dich für’s Twittern, Instagram oder Youtube bezahlen

Wenn du viele Twitter Follower hast, können Unternehmen dich bezahlen, um ihre Produkte zu fördern, indem du Tweets für sie verfasst.Unternehmen wie Sponsored Tweets starten bei rund 50 Cent bis zu $ 20 pro Tweet, je nach Zielgruppe und Alter deines Kontos. Ein wenig Englisch solltes du aber mitbringen. Für Instagram, Facebook und so weiter findest du hier die Lösung: http://www.interestshare.de/partnerprogramm/

9. Vermiete deine Auffahrt

Wenn du einen Parkplatz hast, den du nicht verwendest und in einer belebten Gegend lebst, kannst du diesen vermieten. Du kannst deinen Parkplatz auf verschiedenen Immobilien Plattformen anbieten. Einfach bei Google eingeben. „Mein Parkplatz vermieten

10. Verkaufe deine Fotos

Du bist ein begeisterter Fotograf? Unternehmen sind immer auf der Suche nach stock Photos, also warum nicht einfach deine Schnappschüsse verkaufen? Es gibt viele Websites wie Shutterstock oder Getty Images . Damit kannst du etwa 50 CHF/ Euro pro Monat verdienen, je nachdem, wie gefragt deine Fotos sind.

11. An medizinischen Studien teilnehmen

Wenn du einen flexiblen Zeitplan hast und gesund bist, könnte das das Richtige für dich sein. Zahlungen können variieren, je nachdem, an welcher Studie man teilnimmt, aber manche Leute können, indem sie menschliche Versuchskaninchen werden, beachtliche Einnahmen erzielen. Ebenfalls im Google eingeben und du findest garantiert das richtige für dich.

12. Suchen im Web

Warum nicht für etwas bezahlt werden was du sowieso tust? Qmee stellt eine Anzeige auf deinen Browser und belohnt dich für deine Lieblings-Suchmaschine. Wenn du auf einen gesponserten Link klickst, wirst du belohnt. Es gibt keine Mindestziele, so dass du deine Ziele schnell erreichen kannst. Auch ein Test ab 1 $ wird sofort ausbezahlt.

13. Überprüfe Webseiten und Apps

Viele Unternehmen suchen Leute, um die Benutzerfreundlichkeit ihrer Websites zu testen. Auf Seiten wie  Nutzertests  kannst du dich registrieren und Fragen zu diesen Seiten beantworten, wobei du $ 10- $ 15 für etwa 20 Minuten Arbeit verdienst.

14. Starte einen Blog

Wenn du ein besonderes Interesse hast und unterhaltsam und interessant schreiben kannst, könntest du Blogger werden. Wähle ein Thema, beginn zu schreiben und baue dir dein Publikum auf. Blogger können zwischen 100 – 10.000 Euro pro Monat verdienen, wenn sich ihr Blog erst mal etabliert hat. Du musst einfach wissen, dass es lange dauern kann bis sich ein Blog wirklich etabliert hat.

15. Verkauf deine Notizen

Wenn du ein fleißiger Student bist, dann verdiene doch etwas Geld mit deinen Notizen. Auf  NoteSale kannst du deine Notizen hochladen und  sie an Klassenkameraden verkaufen. Achtung einfach auf Englisch. Du kannst etwa 3 $ pro Satz verdienen, aber auch mehr, wenn du deine Notizen in die Datenbank eintippst. Hier gibt es noch eine Webseite welche Zusammenfassungen verkauft in Deutschland: https://www.stuvia.de

16. Gelegenheitsjobs

Viele Leute vergeben Gelegenheitsjobs rund um das Haus, die sie lieber nicht selbst tun, und da kommst du ins Spiel. Wenn du einen ungewöhnlichen Service, wie zum Beispiel die Gestaltung eines Logos oder Facebookfreundschaften anbietest, versuch Fiverr.

17. Werde zum Affiliate-Anbieter

Du hast eine Menge von Vertriebs-Know-how, aber kein Produkt zu verkaufen? Dann werde zum Affiliate-Anbieter. Bewerbe die Produkte oder Marken anderer, und wenn sie verkaufen, erhältst du einen prozentuellen Anteil. Wenn du gut darin bist, kannst du etwa 100 $ pro Tag verdienen.

  • Schritt 1. Eröffne eine Webseite
  • Schritt 2. Schreibe auf deiner Webseite das es um Gutscheine, Rabatte usw. geht
  • Schritt 3. Melde dich bei diesen Anbietern mit deiner Webseite an: Affilinet.net, Tradedoubler.com, Zanox.com
  • Schritt 4. Bewerbe deine Gutscheine, damit andere User davon profitieren könnten. Wenn ein User auf den Link eines Gutscheines klickt, so verdienst du Geld. 
  • So verdienst du im Monat 10-2’000.00 CHF/EURO, ohne etwas zu tun. 
  • Hier ein paar Musterwebseiten (groupon.decuponation.chgutschein.ch)
  • Mit WordPress kannst du es aber selbständig erstellen

18. Schreib einen Artikel

Ähnlich wie Blogging, wenn du gut schreiben kannst, kannst du damit Geld verdienen. Versuch Webseiten wie Freelancer aus um dein Talent zu zeigen. Sei Professionell und du wirst schnell viel Geld verdienen und das einfach nebenbei.

Dank des Internets gibt es Hunderte von Möglichkeiten, um deine Dienstleistungen anzubieten und diejenigen zu finden, die bereit sind, dafür zu zahlen. Mach das Beste aus deiner Freizeit und schaff etwas Geld zur Seite – um für deinen Traum oder eine neue Anschaffung zu sparen.

 

Zum Schluss noch ein paar empfehlenswerte Bücher für dein Business:

 

Instagram Bild: