5 kleine Entscheidungen, die deine finanzielle Situation verbessern wird! Garantiert!

289

Egal, ob du wenig oder viel Geld hast, es gibt Dinge die jeder tun kann um seine finanzielle Situation zu verbessern.

Fange mit kleinen Entscheidungen an. Hier sind 5 Tipps von Neubeginn. Damit du Mehr Zeit, Mehr Leben, Mehr Freiheit hast

1. Informiere dich

Eines der wichtigsten Dinge ist es über deine Finanzen informiert zu sein. Du brauchst keinen Buchhalter und du musst kein Finanz Guru sein.

Zunächst musst du deine eigenen Finanzen verstehen. Ein klares Bild haben, wo du derzeit stehst. Das ist sehr wichtig für die innere Einstellung damit du weisst was deine finanziellen Ziele sind. Du musst wissen was du hast, was du verdienst, was du ausgibst.

Zweitens musst du ein wenig die Grundlagen der Finanzen kennen. Du brauchst ein Verständnis über die Auswirkungen von Schulden, Leasinggebühren und Zinsen.

2. Reale Ziele aufstellen

Finanzielle Ziele sind wichtig, wenn es um die Verbesserung deiner Finanzen geht. Diese Ziele geben dir Mut und Kraft alles zu erreichen. Du kannst auf einmal deinen Erfolg messen.

Nehmen wir an, dass es dein Ziel ist, Geld zu sparen oder sich einzigartige Ferien zu leisten. Du musst wissen wie viel Geld du sparen must um dein Ziel zu erreichen. Fange an mit einem kleinen Sparplan. Als Beispiel, ich spare jeden Monat 200 CHF/Euro. Nach 5 Monaten besitze ich 1000 CHF/Euro. Ich würde sagen die einzigartigen Ferien sind gebucht. Vielleicht möchtest du aber nur deinen Ausgaben kürzen um 200 CHF/Euro? Dann mach es und spare an den unnötigen ausgaben welche du jeden Monat hast! Mach ein neues Mobile Abo, kaufe deinen Kleider nicht mehr beim Designer, oder fahre mehr mit dem Zuge anstatt mit dem Auto. Mach was und spare. Du wirst sehen das Leben hat viele Möglichkeiten bereit und man verliert gar nichts. Ganz im Gegenteil man gewinnt noch mehr

Ziele setzen ist ganz wichtig! Ein unerreichbares Ziel zu setzen ist frustrierend und sicher zum Scheitern verurteilt, oft schadet es nicht nur deinen Finanzen sondern auch deiner Einstellung zu Geld.

3. Nimm dir Zeit

Du brauchst Zeit für deine Finanzen und deine Ziele. Rom wurde nicht in einem Tag erbaut. Sie dir das immer bewusst. Nimm dir auch Zeit über deine Einkäufe zu überdenken. Kaufe nur was du wirklich wirklich brauchst. Ein Tipp: Eine gute Möglichkeit, dies zu tun, ist das Produkt in Ihrem Warenkorb online zu stellen und wenn einen Tag verstreichen lassen. Einmal darüber schlafen, am nächsten Tag entscheiden ob du dies wirklich brauchst.

Gib dir genügend Zeit um deinen Finanziellen Ziele zu erreichen. Habe Geduld mit dir selber und mit deinem Bankkonto.

4. Vermeiden Dinge, die du nicht benötigst

Jeder hat bezahlt mindestens eine Rechnung jeden Monat für irgendwelche Dienstleistungen die kein Mensch braucht. Sei es das Festnetz-Abo, eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio oder ein Abonnement-Service, wenn du noch nicht herausgefunden hast wie man etwas kündigt. Nimm dir die Zeit und mache es! Du wirst den Unterschied auf einmal bemerken. Es spiegelt sich in deinen Finanzen wieder.

5. Richte einen automatischen Sparplan ein

Sparen ist wichtig, aber es ist nicht alles. Du triffst die Entscheidungen, über deine Finanzen. Mehr Geld macht manchmal doch Glücklicher, wenn man sich das leisten kann was man schon immer einmal wollte. Automatisiere deinen Finanzen auch wenn es nur 20CHF/Euro sind im Monat, welche du auf die Seite legst. Du wirst einfach mehr haben. Es ist eine Win-Win Situation.

Ein kleiner Schritt in Richtung Wohlstand. Ein kleiner Schritt für ein wenig mehr Leben

Dein Neubeginn-Team

 

Teilen